Familie Zieger Moosheim seit dem 16. Jahrhundert
        startseite  kontakt  impressum
 
  
Familie
   Aktuelles
   Geschichte
   Forschung
   Stammbaum
   Familienname
   Treffen
   Wappen
   Presse
   Fotos


Service
   Kontakt
   Impressum

  
Familienname

Erklärungen für Zieger: BRECHENMACHER (1957):"Zieger(er), Berufsname = Hersteller von Ziegerkäse, zu mittelhochdeutsch: ziger = Milchkäs ...". BAHLOW (1967) äußerte sich dazu wie folgt im Namenslexikon: "Zieger, Ziegert (ober-deutsch - ostmitteldeutsch) mittelhochdeutsch: ziger = ´Quark` (ziger - Käse), auch Ziegerer: der Zieger hergestellt ...".
Das heißt, dass sich "Zieger" als Berufsbezeichnung für den Mann im Dorf bzw. in der Stadt herausgebildet hat, der sich auf die Quark- und Käseherstellung spezialisiert hatte. Es ist bekannt, dass in Deutschland seit dem 13. - 14. Jahrhundert feste Familiennamen existieren, so dass demzufolge unser Name in dieser Zeit aus dem Berufsnamen Zieger(er) entstanden ist. Wie die Ortsnamen unterlagen auch die Familiennamen Veränderungen in der Schreibweise. Bei BAHLOW (1967) findet man folgendes: "Zieger, Ziegert ... (ein Bauer Ziegerer 1290 bei Lörrach), Nic. Cziger (Czeger) 1385 Liegnitz, Peter Cziger 1378 Prag, Greger Czegert 1491 Liegnitz, Küni der Zigerli 1336 Zweiz, Zigermanger 1357 Zürich (Käsehändler)."
In diesem Zusammenhang sollen zwei weitere Beispiele von BRECHENMACHER (1957) angeführt werden: "Zieger(er). 1389 Joh. Ziger der Wechsler zu Basel, ... 1424 Hans Zigerer zu Hinterreute (Sonthofen)"

All das verdeutlicht, dass das Entziffern und Einordnen von Handschriften aus dem 13. - 16. Jahrhundert mit Schwierigkeiten verbunden ist und bestimmte Erfahrungen und Kenntnisse voraussetzt. Nur kurz erwähnt werden sollen die Verbindungen, die GOTTSCHALD (2006) außerdem anbietet:

  • Beziehung zum Ortsnamen Ziegra (bei Döbeln) und Sieg
  • Beziehung zu Zieche, wobei der Ziechner der Weber eines Bettkissenüberzuges ist, fränkisch : Ziegerer, Zigner.

Ging also die ursprüngliche Verbreitung der Zieger-Familien von Döbeln aus und entstand so auch der Familienname?
Professor UDOLPH (2012) vom Zentrum für Namensforschung in Leipzig hat die Frage mit dem Hinweis beantwortet, dass es wohl zwei Herkünfte dieses Namens gibt:

  1. Südwestdeutschland: Ziegenkäsehersteller
  2. In Sachsen: Aus Ziegra stammend (Ziegra liegt nur ca. 5 km westlich von Döbeln), Ortsname Ziegra: 1378 als Cygerow; 1406 Czegraw; 1495 Czegraw; 1518 Zcigeraw; 1554 Zcieger.

Diese Erklärung für Sachsen scheint durchaus plausibel und könnte erklären, dass es nach der Besiedlung des Gebietes im 12. Jahrhundert und der nach 1200 erfolgten Vergabe von Familiennamen tatsächlich zu diesem Familiennamen Zieger ("der aus Ziegra stammende") kam. Allerdings kann das möglicherweise auch bedeuten, dass nicht alle mit dem Namen Zieger benannten auch zum Anfang verwandt gewesen sein müssen.